Praxismanagement
12.12.2018

      Home
      Aktuelle Artikel
      Archiv
      Wir helfen Ihnen!
      Forum
      Seminare
      Literatur
      Links
      Unternehmensprofil
      Crash-Vorsorge


         Username:
        
         Passwort:
        
        

        

Archiv




Labordiagnostik als Selbstzahlerleistung

Auszug aus einem Beratungsgespräch mit Dr. Machens

Dr. R: Gibt es für den Naturheilarzt eine Möglichkeit, die EBM-Begrenzungen für die Laborabrechnung legal und elegant zu umgehen? Viele meiner Patienten sind von meinem Vorgänger darauf eingestellt worden, daß zweimal im Jahr die gesamte Laborlatte gemacht wird. Das wird mir aber langsam zu teuer, weil ich es ja nicht mehr bezahlt bekomme.

Dr. Machens: Die Möglichkeit - und Notwendigkeit, - hierauf zu reagieren, hat nicht nur der Naturheilarzt. Zuerst müssen Sie sich klar machen, daß es sich bei der "ganzen Latte" wirklich nicht um die notwendige Diagnostik handelt. Fahren Sie also die Anzahl der durchgeführten Untersuchungen über einige Monate ganz langsam hinunter, z.B. so: "Bei Ihnen waren die drei Leberwerte GOT, GPT und gamma-GT die letzten Male immer so gut, die brauchen wir diesmal nicht. Dafür machen wir aber noch folgenden Wert..."

Dr. R: Da kommt doch gleich: "Herr Doktor, die Leberwerte können Sie ruhig nochmal machen, die möchte ich eigentlich auch gerne noch haben."

Dr. Machens: Damit drückt Ihr Patient seinen Wunsch und Bedarf aus und seine selbstverständliche Erwartung, die Kasse zahlt Alles.

Dr. R: Aber das ist doch gelogen!

Dr. Machens: Nicht ärgern, gleich in ein freundliches Verkaufsgespräch
einsteigen: "Diese Werte, die ja rein zur Vorsorge wären, zahlt Ihre Kasse eben deswegen leider nicht mehr, aber natürlich können wir die zusätzlich machen - da würde Sie ein Wert 3 EU kosten. Wollen Sie das?" Wenn Sie es freundlich erklären, ganz ohne Druck auszuüben, werden Sie ganz erstaunt sein, wie viele Patienten diese kleine Summe gerne zahlen.

Dr. R: Und wenn er nun rummosert nach dem Motto, meine Kasse sagt aber, sie zahlt das alles.

Dr. Machens: Freundlicher Hinweis, daß die Bestimmungen sehr kompliziert sind und daß das liebe Mädel am Schalter sich wohl nicht so auskennt. Sie könnte ja versuchen, das schriftlich von ihrem Chef bestätigen zu lassen. Und das wird der Chef niemals rausgehen lassen.

Dr. R: Genau, das habe ich auch schon bisher gemacht, wenn es um Medikamente ging. Und wenn sich die Patienten dann langsam an weniger Werte gewöhnt haben, biete ich jedem Motivierten den einen oder anderen Wert zu 3 EU an.

Dr. Machens: So werden Sie ganz langsam Ihre Patienten umerziehen und den Selbstzahlerumsatz steigern. Das macht Sie dann vom Kassenumsatz erfreulich unabhängig.

Wichtige Hinweise hierzu finden Sie auch in der Broschüre Grundkurs Selbstzahlermedizin, herausgegeben vom Forum Freiheitliche Medizin. Siehe Literatur!

Zurück zur Übersicht
Ihre E-Mail Adresse* :
Persönlicher Kurztext :
Empfänger E-Mail* :
*Pflichtfelder

"Nutzen Sie dieses Fachwissen von Fachleuten und Kollegen. Denken Sie auch mal an sich und Ihren Erfolg."
Dr. Roman Machens

Kostenloser Newsletter
Jeden Monat aktuelle und nützliche Informationen für Ihre Praxis. Nur für Ärzte.



Impressum | AGB´s & Nutzungsbedingungen | Kontakt
Dr. Roman Machens, Alikonerstr. 2, 5644 Auw (AG)

Praxismanagement , Ärzte , Praxisärzte , Klinikärzte , Kliniken , Praxismanager , Klinikmanager , Medizinjournalisten , Unternehmensberater , Risikokapital , venture capital , Klinikmanagement,Ärzteberatung , Klinikberatung , Praxisberatung , ganzheitlich , Holistisches Management , Selbstzahlermedizin , IGEL-Leistungen , IGEL-Medizin , Praxisorganisation , Risikokapital , Unternehmensberatung , Medizintechnik , Naturheilverfahren , Ganzheitsmedizin , Medizinmarketing , Gesundheitspolitik , Arzteinkommen , Abrechnungsberatung