Praxismanagement
12.12.2018

      Home
      Aktuelle Artikel
      Archiv
      Wir helfen Ihnen!
      Forum
      Seminare
      Literatur
      Links
      Unternehmensprofil
      Crash-Vorsorge


         Username:
        
         Passwort:
        
        

        

Archiv




Gesundheitstips

Im Wochenblatt Ihres Ortes können Sie Gesundheitstips nach dem folgenden Muster unter Ihrem Namen veröffentlichen lassen. Gegen ein kleines Honorar dürfen Sie auch meine verwenden - wir haben Hunderte davon komplett neu erstellt: Salutogenese als Marketingprinzip. Die komplette Sammlung finden Sie in meinem Buch "Ganzheitliche Gesundheitstips" im CBX-Verlag.


Nr. 1
Fett und Eiweiß werden vormittags am besten verdaut. Kohlenhydrate – also Stärke, Nudeln, Obst, Zucker, aber auch Alkohol – nachmittags und abends. Beim Alkohol haben Sie es vielleicht schon mal bemerkt: die gleiche Menge, die Sie abends gut vertragen, kann morgens fürchterliche Folgen haben. Aber beobachten Sie einmal, wie schlecht Sie Fett am Abend vertragen! Die Leber verarbeitet vormittags Fett und Eiweiß leichter, nachmittags die Kohlenhydrate. Also: Frühstücksei und Käsebrot am Morgen! Kuchen und Obst am Nachmittag und (nicht zu späten) Abend!

Nr. 2
Wollen Sie eine reine und glatte Haut haben und keine Chemie auf die Haut bringen? Mein Tip: Rühren Sie flüssige Sahne und Salz zu einer Paste an. Das Mischungsverhältnis bestimmen Sie nach Gefühl, Sie können nichts falsch machen. Mit dieser Mischung machen Sie ein „Peeling“: Sie reiben die Haut in der Badewanne oder unter der Dusche mit der weichen, nicht zu festen Paste ab. Dann spülen Sie alles ab, die Sahne bleibt als feinster pflegender Film auf der Haut. Die Haut braucht
Fett plus Wasser, damit sie geschmeidig bleibt, denn das sind die biochemischen Grundstrukturen der Haut.

Nr. 3
Wollen Sie Ihre Haare noch fester und strahlender machen? Mein Tip: Spülen Sie die Haare nach jedem Waschen mit dem Saft einer Zitrone. Vitamin C steigert im Körper die Synthese von Kollagen, einem wichtigen Faserstoff, der Haut und Gewebe fester macht. Deswegen finden Sie Vitamin C auch in so mancher fertig verpackter Kosmetik, die Sie kaufen können. Dieser Tip ist wirksamer und billiger!

Nr. 4
Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, in welche Himmelsrichtung Ihr Kopf beim Schlafen zeigt? Naturheilärzte empfehlen die Richtung nach Norden! Wir stellen uns vor, daß die magnetischen Feldlinien, die von Nord nach Süd gehen, den Körper stören, wenn er quer dazu liegt. Deswegen ist Kopf nach Süden auch noch akzeptabel. Beobachten Sie sich selbst, wenn Sie einmal woanders schlafen! Und wenn Sie – oder vielleicht Ihr Kind – jeden Morgen in einer anderen Richtung im Bett liegen als beim Einschlafen, dann ist dies ein Hinweis, daß der Körper auf das Magnetfeld der Erde reagiert.




Zurück zur Übersicht
Ihre E-Mail Adresse* :
Persönlicher Kurztext :
Empfänger E-Mail* :
*Pflichtfelder

"Nutzen Sie dieses Fachwissen von Fachleuten und Kollegen. Denken Sie auch mal an sich und Ihren Erfolg."
Dr. Roman Machens

Kostenloser Newsletter
Jeden Monat aktuelle und nützliche Informationen für Ihre Praxis. Nur für Ärzte.



Impressum | AGB´s & Nutzungsbedingungen | Kontakt
Dr. Roman Machens, Alikonerstr. 2, 5644 Auw (AG)

Praxismanagement , Ärzte , Praxisärzte , Klinikärzte , Kliniken , Praxismanager , Klinikmanager , Medizinjournalisten , Unternehmensberater , Risikokapital , venture capital , Klinikmanagement,Ärzteberatung , Klinikberatung , Praxisberatung , ganzheitlich , Holistisches Management , Selbstzahlermedizin , IGEL-Leistungen , IGEL-Medizin , Praxisorganisation , Risikokapital , Unternehmensberatung , Medizintechnik , Naturheilverfahren , Ganzheitsmedizin , Medizinmarketing , Gesundheitspolitik , Arzteinkommen , Abrechnungsberatung