Praxismanagement
12.12.2018

      Home
      Aktuelle Artikel
      Archiv
      Wir helfen Ihnen!
      Forum
      Seminare
      Literatur
      Links
      Unternehmensprofil
      Crash-Vorsorge


         Username:
        
         Passwort:
        
        

        

Archiv




Buchbesprechung: Gesundheit - Gesundheiten?

Ilona Biendarra und Marc Weeren legen mit "Gesundheit - Gesundheiten? Eine Orientierungshilfe" (Verlag Königshausen & Neumann, Würzburg 2009) auf 551 Seiten als Herausgeber Texte von 25 Autoren vor. Eine Analyse dazu von Dr. R. Machens.

Ein Buch von so vielen Autoren ist nicht leicht zu bewerten. Greifen wir einzelne Mit-Autoren heraus: Norbert Klusen von der Techniker Krankenkasse verbreitet den üblich gewordenen Optimismus über die Kassen als innovative, moderne Dienstleistungsunternehmen. Und natürlich stößt er in das Horn all derer, die zentrale Kontrolle im Gesundheitswesen wunderbar finden. Er singt das Hohe Lied von der Technikerkasse und findet es super, wenn Versicherte - die sind ja minderbemittelt - an Vorsorgeuntersuchungen erinnert werden. Zumindest hier hätte man sich eine kritischere Auswahl der aufgenommenen Autoren gewünscht.
Mehr Weisheit findet sich da in den Ausführungen des Philosophen Wilhelm Schmid: die verschiedenen Arten des Glücks sieht er als Aspekte der Gesundheit und gibt nützliche Hinweise auf die oft verschüttete Selbstverantwortlichkeit des Menschen.
Eine sehr lesenswerte, ganzheitliche Sicht vermittelt auch der Theologieprofessor Erich Garhammer mit dem Kapitel "Krisen kann man nicht operieren" - er verweist darauf, daß nachgewiesenermaßen persönliche Krisen Anlaß zu Operationen geben, die vermieden werden können. Sehr erhellend ist auch sein Hinweis, daß es schon krank wirkt, wenn eine Gesellschaft so extrem oft von Gesundheit redet. Mir als Arzt sehr gefallen hat natürlich der hier diskutierte Satz aus dem Buche Sirach:
"Der versündigt sich vor seinem Schöpfer, der sich hochmütig verhält vor seinem Arzt."
Furchtbar dagegen der Text von Prof. Peter Eisenmann, der sich Gesundheit anscheinend nur als staatliche Zwangsmaßnahme vorstellen kann. Aus Gedankenfetzen wie "selbstverständlich", "der Staat muß Alles daransetzen" und "möglichst rasch wieder leistungsfähig" entwickelt Eisenmann eine bedrückend faschistoide Idee des Gesundheitswesens.
Das Wissen der Ärzte kommt in diesem Buch definitiv viel zu kurz! Den Autoren fehlt in der Mehrheit das Wissen, um die Vielfalt der eigenen Entscheidungen zu würdigen, die der Patient von heute zu fällen gewohnt ist. Als medizinischer Experte oder Arzt werden Sie sich beim Lesen hundertmal über unsere Politik ärgern - aber das ist auch das Lesenswerte an diesem Buch: es bildet die gegenwärtige, von Nicht-Ärzten beherrschte Diskussion trefflich ab und dokumentiert, wie unärztlich derzeit 2009 über Gesundheit gedacht wird. Erwarten Sie also nicht, den Begriff Gesundheit nach der Lektüre besser zu verstehen. Sie werden aber erfahren, wer heute wie über Gesundheit redet. Für zukünftige Historiker wird es somit hochinteressant, diese verschiedenen Texte nebeneinander zu haben. Viele Kapitel können auch umfangreich zum Nachlesen konkreter Fakten verwendet werden - durchaus lesenswert, aber da wäre bei dem komplexen Stoffgebiet ein Register äußerst wünschenswert.


Zurück zur Übersicht
Ihre E-Mail Adresse* :
Persönlicher Kurztext :
Empfänger E-Mail* :
*Pflichtfelder

"Nutzen Sie dieses Fachwissen von Fachleuten und Kollegen. Denken Sie auch mal an sich und Ihren Erfolg."
Dr. Roman Machens

Kostenloser Newsletter
Jeden Monat aktuelle und nützliche Informationen für Ihre Praxis. Nur für Ärzte.



Impressum | AGB´s & Nutzungsbedingungen | Kontakt
Dr. Roman Machens, Alikonerstr. 2, 5644 Auw (AG)

Praxismanagement , Ärzte , Praxisärzte , Klinikärzte , Kliniken , Praxismanager , Klinikmanager , Medizinjournalisten , Unternehmensberater , Risikokapital , venture capital , Klinikmanagement,Ärzteberatung , Klinikberatung , Praxisberatung , ganzheitlich , Holistisches Management , Selbstzahlermedizin , IGEL-Leistungen , IGEL-Medizin , Praxisorganisation , Risikokapital , Unternehmensberatung , Medizintechnik , Naturheilverfahren , Ganzheitsmedizin , Medizinmarketing , Gesundheitspolitik , Arzteinkommen , Abrechnungsberatung